Wählen Sie Ihre Sprache:
Deutsch
English
none
none
Kletterreiseführer für Kroatien
Kaufen Sie die Reiseführer in unserem Shop.
Entdecken Sie die besten Plätze zum Klettern in Kroatien
Klettern in Zagreb
Klettern in Paklenica
Klettern in Split

Climb Europe - hilft Ihnen bei der Planung Ihres Kletterurlaubs in Kroatien.

Karte kroatischer Klettergebiete

none Rock climbing and sports climbing in Zagreb Rock climbing and sports climbing in Istria including Pula Rock climbing and sports climbing in Kvarner and Rijeka Rock climbing and sports climbing in Paklenica Rock climbing and sports climbing in Split and Omis

Einführung ins Klettern in Kroatien

Kroatien ist ein bergiges Land und daher der Traum eines jeden Kletterers. Das Land bietet alles von mehrspurigen, traditionellen Routen, über Sportkletterwege (ein- und mehrspurig) bis hin zu Deep Water Soloing (DWS) und Bouldern auf herrlichem Kalksteinfelsen.

Die gegenüberliegende Karte zeigt die Hauptklettergebiete in Kroatien, die sich entweder in der Nähe größerer Städte oder auf den beliebten Ferieninseln des Landes befinden.  Dies sind die Hauptklettergebiete:

Paklenica ist das berühmteste und beste Kletterziel in Kroatien und liegt in der Nähe von Zadar. Paklenica bietet dem Kletterer alles von einspurigen und mehrspurigen Sportrouten sowie traditionellen Kletterwegen. Die dramatische, 350 m hohe Felswand mit dem Namen Anica kuk ist ein besonders beeindruckendes Symbol für die Einzigartigkeit des Kletterns in Paklenica.

Istria - die Region im Nordwesten Kroatiens bietet Klettermöglichkeiten in der Nähe der beliebten Urlaubsziele Pazin, Pula und Rovinj. Hier gibt es mehr als 700 überwiegend einspurige Sportrouten. Gar nicht weit entfernt liegt auch die exzellente Felswand Osp in Slowenien und etwas weiter weg, im italienischen Triest, gibt es weitere Klettermöglichkeiten. Diese große Region verfügt über eine ausgewogene Mischung an Schwierigkeitsgraden und eignet sich daher für Anfänger genauso wie für erfahrene Kletterer.

Kvarner - die Region im Süden von Rijeka ist das kleinste Klettergebiet Kroatiens, bietet aber einzige Felswände mit mehrspurigen Routen, die bis zu 185 m lang sind.

Split - in dieser Region können Sie auf den Inseln Hvar, Brac und Vis klettern und sich auf 800 hauptsächlich einspurigen Sportrouten austoben. In Omis finden Sie einige mehrspurige und bis zu 300 m lange Routen.

Im Westen und Norden der Hauptstadt Zagreb findet sich eine Ansammlung von Felswänden, bestehend aus über 300 einspurigen Sportrouten.

Diese Website ist für Kletterer, die Kroatien besuchen wollen und bietet einen Überblick über die verschiedenen kroatischen Klettergebiete, nähere Angaben zu Flügen in das Land und Unterkünfte, die sich für Kletterer eignen. Die beste Zeit zum Klettern in Kroatien ist von Herbst bis Frühling, man kann allerdings das ganze Jahr über klettern.

Das gegenüberliegende Foto wurde in Paklenica aufgenommen, das im Herzen der kroatischen Kletterwelt liegt. Das Foto zeigt Mike Weeks und wurde beim jährlichen International Alpine Big Wall Speed Climbing Meeting aufgenommen, das Ende April und Anfang Mai statt fand.
Klettern in Paklenica